Umbrüche gestalten: Germanistik in bewegter Zeit
Internationale Konferenz

13.-16. September 2017, Santiago de Compostela, Spanien

Call for Papers  & Einreichung der Abstracts



Mit dem Beginn der Globalisierung und der zunehmenden Mobilität, sowohl von Personen als auch von Gütern, wird die multilinguale und multikulturelle Natur der Gesellschaften immer deutlicher und sichtbarer. Damit sind die Studien der deutschen Sprache und Literatur, Deutsch als Fremdsprache sowie der Übersetzungswissenschaft einer kaum zu ignorierenden Veränderung ausgesetzt. In der Gegenwart reicht es nicht mehr aus, von einer einheitlichen Kultur auszugehen. Die Lernenden sind nun selbst zunehmend mehrsprachig und multikulturell und wissen sich in verschiedenen Sprachen und Kulturen zurechtzufinden.

Ebenso sind wir in Europa nun Zeugen einer Umstrukturierung und einer ideologischen Krise. Die Debatte über die kulturelle Hybridität oder den Protektionismus der eigenen Kultur hat das einheitliche, solidarische Europa verändert. Sie hat Diskurse, welche aus der Unzufriedenheit der Europäer entstanden sind, angeregt und auf eine neue Ebene gebracht, welche von neuen Kommunikationsformen und digitalen Medien geprägt ist.

Diskussionsthemen werden sich in den Bereichen der Literatur, Kultur, Linguistik, Deutsch als Fremdsprache und Übersetzung ansiedeln. Vorschläge zu den folgenden Themen sind willkommen:

1. Neue Technologien im Rahmen der Sprach-, Literatur und Übersetzungswissenschaft.

2. Brücken vs. Grenzen: Angrenzende Räume und der Transfer in der deutschen Sprache und Literatur.

3. Historische Umbrüche in der Konstruktion von Subjektivität und ihrer Welt in der Literatur und der Kultur.

4. Philia vs. Phobia: Der Diskurs der Emotionen in der Sprache und Literatur

5. Die Herausforderung der Globalisierung und ihre Auswirkungen auf das Lehren und Lernen von fremden Sprachen und Kulturen



Senden Sie uns bitte eine Kurzbiographie, indem Sie das unten stehende Online-Formular ausfüllen.




Bitte füllen Sie folgendes Formular aus, um ein Abstract einzureichen

Wichtige Termine


  • 20. Juni
    Frist für Beitragsvorschläge

  • 10. Juli 2017
    Benachrichtigung über Annahme der Beiträge        

  • 20. Juli 2017
    Frühanmeldung endet
            

  • 12. August 2017
    Vorläufiges Programm                      

  • 20. August 2017
    Anmeldeschluss für Vortragende                      

  • 13.-16. September 2017
    Konferenz
                


  • Hinweis


    Die Konferenz wird als 15-stündige Lehrerfortbildung von der Consellería de Cultura, Educación e Ordenación Universitaria anerkannt.