Umbrüche gestalten: Germanistik in bewegter Zeit
Internationale Konferenz

13.-16. September 2017, Santiago de Compostela, Spanien

      GALEGO

Ausstellung: "Spaniens Himmel" — Die österreichischen Freiwilligen in den Internationalen Brigaden


Kämpfer des Bataillons 12. Februar nahe Batea, März-April 1938

Eröffnung

14. September 2017
Salón Noble, Pazo de Fonseca, USC
Santiago de Compostela

19:00 Lesung vom Schriftsteller Erich Hackl
20:00 Eröffnung und Empfang

Beauftragte für Gleichstellung und Tourismus der Stadt Santiago
Vizerektorin der Universidade de Santiago de Compostela
Prof. Georg Pichler, Austellungskurator

Öffnungszeiten

14.September 2017-31.Oktober 2017
09:00- 21:00 Uhr, Montags - Freitags





Kämpfer des Bataillons 12. Februar nahe Batea, März-April 1938.
©Spanienarchiv des Dokumentationsarchivs des Österreichischen Widerstandes.

Die Konferenz wird die Ausstellung "Spaniens Himmel" — Österreichische Freiwillige bei den Internationalen Brigaden beherbergen, die der Öffentlichkeit Ende 2016 von der Stiftung Pablo Iglesias in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Kulturforum präsentiert wurde.

Mittels einer Sammlung von mehr als 300 Bildern, Dokumenten und Gegenständen zeichnet die Ausstellung ein Bild vom Leben österreichischer Freiwilliger bei den Internationalen Brigaden und illustriert überdies einige der wichtigsten historischen Ereignisse des 20. Jahrhunderts. Den erste Teil der Ausstellung bildet eine Kollektivbiographie der Brigadisten zwischen den 1930ern und dem Ende des Zweiten Weltkriegs, während der zweite Teil sich mit Detailschärfe auf das Leben von 11 Brigadisten und die Rolle von Österreicherinnen in den Internationalen Brigaden konzentriert.

Prof. Georg Pichler (Universidad de Alcalá de Henares), Kurator der Ausstellung, wird die Ausstellung mit einem kurzen Vortrag eröffnen.

Weitere Informationen